Willkommen bei Munay- the will to love 

Munay ist ein Wort aus der Inka-Kosmologie und bedeutet Liebe.

Munay ist auch ein Begriff und kann übersetzt werden mit ‚der Wille um zu lieben‘.

Bei Munay geht es um sowohl die Kraft des Willens, als auch die Sanftheit der Liebe.

 

Auf höchstem Niveau ist Munay Gottes Wille um zu lieben. Dieser Wille - Munay - ist ohne Urteil, liebevoll und mühelos schöpfend in ewiger Schönheit.

Für uns Menschen sieht Munay etwas anders aus. Wir müssen uns oft anstrengen um in Liebe zu leben.

Denn alles was wir kreieren, ist zeitlich begrenzt und nicht alles was wir schöpfen, ist unbedingt schön.

 

In dem Munay-Symbol sind auch Yin und Yang zu sehen.

Das runde Yin Yang aus dem Tao drückt den kosmischen Tanz zwischen dem heiligen Weiblichen und heiligen Männlichen aus.

Das viereckige Munay-Symbol zeigt die „Balance in Mitten des Caos“.

Die Farbe von Yang ist weiß. Er ist die Energie, die will manifestieren. Im Munay-Symbol ist zu sehen, dass Yang seinen Willen einsetzt um in Liebe zu leben. Er unterstützt Yin in ihrem Verlangen sich zu zeigen.

Yin ist schwarz. Sie schmiegt sich voll Liebe an ihren Partner Yang und gibt damit Richtung an seinen Wunsch zu manifestieren.

Wo Yang der Weg nach außen ist, führt der Weg von Yin nach innen.

 

Auf höchster Ebene ist der Zirkel in der Mitte des Munay-Symbols „Das Kind“ von Yin und Yang. Es ist die Schöpfung aus dem heiligen Weiblichen und heiligen Männlichen.

Auf der menschlichen Ebene ist „das Kind“ das Resultat unserer Intention (Yin) und unser Handeln (Yang).

 

In unserer Welt handelt Munay auch von Vergebung und Nächstenliebe. Dafür ist es notwendig, sich selbst zu umarmen wie man ist; ein Mensch mit Licht und Schatten. Mit positiven und negativen Eigenschaften.

Und trotz Allem ein Kind von Gott.